Erst Netbanking

Erstes Netbanking

Bei der Erste Bank arbeiten bedeutet, die eigene Karriere von one´s gestalten, zu persönliche Verantwortung übernehmen und lernen aus Rückschläge (Working at Erste Bank means shaping your own career at one´s, assuming personal responsibility and learning from setbacks). Gott sei Dank funktioniert netbanking noch bis November! Die Erste Bank und die Sparkassen präsentieren ihre Antworten auf Facebook und Co, die auch den Zahlungsverkehr durchdringen. Dies ist das Komfortkonto der Erste Bank. Die Einführung von Electronic Banking (Netbanking).

Erstes Bankinggeschäft mit Online-Banking nach dem Vorbild von Google gestartet

In der Online-Banking-Plattform wollen George, Erste Group und Sparer zum Googles und Facebooks des Österreichischen Bankens. Gemeinsam mit George präsentierten Erste Group und Raiffeisenbanken am vergangenen Wochenende ihre neue Internetbank. Mit dem völlig neuentwickelten Online-Banking-System, das zunächst zeitgleich mit dem vorhandenen Netbanking-System betrieben wird, werden modernste Webtechnologien und Schnittstellenkonzepte aufgegriffen, an die die Nutzer im Digitalzeitalter von Firmen wie z. B. Googles und Fickfilmen gewöhnt sind.

Ziel ist es mit dem neuen Online-Banking-System nicht nur, den fast 45 Prozentpunkten derjenigen, die ihre Banktransaktionen bereits heute im Internet abwickeln, eine benutzerfreundlichere Oberfläche zu ermöglichen. George wurde als ein System von Plug-Ins zum Herunterladen, netzwerkfähigen Anwendungen und anpassbaren Features entwickelt und ist auch als eine Form der vorbeugenden Sicherheit gedacht, wenn der Wettbewerb im digitalen Bereich in das Finanzdienstleistungsgeschäft eintritt.

Wenn sich intelligente Finanzdienstleistungen der großen Provider behaupten sollten, würde eine Hausbank nicht zu einem rein infrastrukturellen Dienstleister ausarten wollen, der die Zahlungsströme nur im Hintergund abwickelt, sagte Bosek. Deshalb spricht George nicht von einem neuen Online-Banking-System mit nur einer ausgefeilten Oberfläche. Ähnlich wie bei einigen Anwendungen wurden bereits frühzeitig erste Banken- und Sparkassenanwender in die Weiterentwicklung der Technologie als Beta-Tester miteinbezogen.

"Georg ist in Österreich einmalig. Zusätzlich zur personalisierten Grafikdarstellung mit Farb- und Bilddarstellung verfügt George über eine Google-ähnliche Suche, mit der Sie Transferinformationen, Geldbeträge oder sogar Bezeichnungen über alle Accounts und Finanzdienstleistungen hinweg finden können. Statt aufwändig Templates für reguläre Übertragungen erstellen zu müssen, erinnert sich die Datenbank an einmal durchgeführte Übertragungen und ergänzt vollautomatisch Angaben wie z. B. EBAN und Empfängeradresse.

Vorbelegungen wie Inlands- und Auslandsüberweisungen entfallen ebenfalls, und die Vermittlungsplattform vergibt die Überweisungen auf Basis der ermittelten Werte selbstständig. Laut einer von der Erste Group und den Sparbanken in Auftrag gegebene integrale Umfrage macht die Verwendung von Facebook für rund 45 Prozentpunkte der 900 Teilnehmer Spass, während das Online-Banking nur 17 Prozentpunkte dahinter zurückbleibt.

Danach wurden auch bei der Gestaltung von Online-Präsenzen die Kreditinstitute zurückgelassen. Bei 40 Prozentpunkten liegt Amazon an der Spitze, während das Online-Banking nur bei 20 Prozentpunkten liegt. "81% halten ihre Hausbank laut Studie für vertrauensvoll, während 74% noch immer davon überzeugt sind, dass ihre eigenen Angaben bei der Hausbank vor dem Zugang durch Dritte gesichert sind", sagt Bosek.

Demgegenüber würde der Internetauftritt von Google nur zu drei Prozentpunkten vertrauen. Lediglich ein Prozentpunkt glaubt, dass die Informationen bei Google vor Dritten sicher sind. Damit auch in der heutigen Zeit der persönliche Kontakt zum Verbraucher nicht verloren geht, haben die Bauherren einen sicheren Kommunikationsweg in die Kommunikationsplattform eingebunden, über den der Kunde seine Berater erreichen kann, ohne auf ungeschützte E-Mails zugreifen zu müssen.

Nach Ansicht der Bankmanager ist die jetzt präsentierte Technologie nur der erste Arbeitsschritt, so dass die bereits verfügbaren Funktionalitäten kostenfrei nutzbar sein sollen. Mit Plug-Ins, die im George + Shop zum Download zur Verfügung stehen, können Sie Ihren eigenen Bankservice erstellen. Es werden jedoch auch andere Plugins berechnet. Wenn Sie Ihren Umsatz nicht wie in "George" voreingestellt für nur drei Jahre nachvollziehen wollen, sondern sieben Jahre zurückblicken wollen, können Sie das zugehörige Plugin "7 Years Archive" um 0,49 Cents pro Kalendermonat hinzufügen.

Nach Angaben des ersten CEO Bosek werden die kommenden Monaten zeigen, wie die Verbraucher solche zusätzlichen Funktionen und Plug-Ins akzeptieren. Auf jeden Falle ist George eine großartige Gelegenheit, um ein wirklich individuelles Bankgeschäft zu verwirklichen. Erste Bank- und Sparkassenkunden werden für die neue Technologieplattform automatisiert aktiviert. Wenn Sie " George " nur einmal testen wollen, können Sie die vorhandene Netbanking-Site auch in den kommenden Jahren parallelisiert oder exklusiv benutzen.

Für den feierlichen Launch von George gibt es auch eine neue Slim Remittance App namens George Go (iOS/Android), die auch die Auto-Fill-Funktion für Empfänger (Accounts) beinhaltet. Nach Angaben der Verursacher geht der Begriff "George" auf den ersten Selbststeuerer in der Geschichte der Luftfahrt zurück, der vom Tüftler Lawrence Sperry auch "George" hieß und einfach dazu gedacht war, das Arbeitsleben leichter und unbedenklicher zu machen.

Unoffiziell, so der erste Hub-Manager der Firma Marté, sei der Firmenname wahrscheinlich so angelegt, dass ein Angestellter den Funktionstitel "Online-Banking 4.0" nicht sehr zielgerichtet empfand und bei einem Treffen aus seinem Magen heraus schlug, dass die Kommunikationsplattform einfach "George" heißen sollte.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum