Kredit für ein Haus

Hauskredit für ein Haus

Die besten Zeiten hat das Bad hinter sich, die Fenster sind undicht und die Wärmedämmung fehlt? Möchten Sie, das aus steuerlichen Gründen weitgehend durch Kredite finanziert wird. Knabbern an einigen Euro Bafög, kann ein Haus nicht finanzieren? Sie haben das Haus sehr oft mit Blut, Schweiß und Tränen und vielen Entbehrungen geschaffen.

Hauskredit im Schuldrecht

Er kaufte ein Haus und baute es wieder auf. Der Teil des Darlehens wurde bereits von einem Gebäudeschützer zurückgezahlt. Wie können wir den Kredit gemeinsam nutzen, da wir beweisen können, dass wir den Gebäudeschoner allein retten? 2003 haben wir einen Notarvertrag abgeschlossen, in dem festgelegt wurde, dass wir das von uns bewohnte Haus mit einer monatlichen Zahlung von .....

Aber wir kriegen nirgends einen Kredit, weil unsere finanziellen Mittel erschöpft sind. Nun stellt sich die berechtigte Zweifelsfrage, ob der Kontrakt uns in einem solchen Falle dazu bringen kann, dieses Haus zu erwerben, auch wenn wir keinen Kredit haben. Danach wurde ein Haus gekauft. Du hättest uns den Kredit nie gewähren sollen.

Dieses Darlehen war für die Renovierung bestimmt. Ich habe keinen Recht auf dieses Haus unter meinem Pleinair. Ich weiß, dass ich die Hälfe der gemeinsamen Schuld bezahlen sollte, aber da mein Ex-Mann der einzige Begünstigte dieses Darlehens ist, kann ich nicht nachvollziehen, warum ich die Hälfe des Darlehens bezahlen sollte.

Doch mindestens so hoch, um das Darlehen zurückzuzahlen. Allerdings bezahlen wir das Darlehen von Beginn an selbst von unserem Account aus eigenen Mitteln. Für die Finanzierung des Darlehens sind wir verantwortlich. Es wird uns nicht möglich sein, das Darlehen für weitere sechs Jahre umzuschreiben. Meine Partnerin und ich (nicht verheiratet) haben ein Stück Land erworben und ein Haus erbaut.

Ich hätte nie ein Haus allein bauen können, das war für alle Beteiligten nachvollziehbar. Darf ich ihn zur Rückzahlung des Darlehens zwingen, da er Halbbesitzer ist, und wenn ja, was muss ich tun? Hallo, meine Erziehungsberechtigten haben seit Jahren einen größeren Kredit, indem sie ihr Haus erbaut haben. .....

Selbstgebaut. Man hatte mich überredet, als Mitschuldner zur Sicherung des Darlehens beizutreten. Meine Anfragen betreffen den Antrag eines Debitors auf Senkung des Zinssatzes für ein laufendes Darlehen...... Zum Beispiel, wenn der Kreditzins um die Hälfte gesenkt werden muss.

Zinshöhe und Darlehenszinssatz sind gleich geblieben? Die Freundin hat ab dem nächsten Kalendermonat gearbeitet und will dann einen Kredit von seiner Hausbank nehmen, um seinem Geschwister seine Haushälfte zu kaufen und mir das geborgte Kapital zurück geben und das Haus weiter ausweiten. Er hatte vor einigen Wochen ein Darlehen versprochen, auch wenn er sich noch in der Bewährungszeit befand!

Ich wollte mein Haus vor einiger Zeit aufgeben. Keiner wurde gefunden und ich habe das Haus gemietet. Wir haben eine Liegenschaft und vor kurzem ein Bankproblem, d.h. wir hatten einen Verzug mit den Teilzahlungen ( "Raten") (in der Größenordnung von 14000E bei aktuell 150TS-Darlehen ), von denen wir jetzt die Hälfe bezahlt haben, also 7000E.

Der Kredit ist mit 50 tsd auf weiteren Grundstücken gesichert, in 4 Jahren werden LV' s im Wert von 50 tsd' ausgezahlt und 100 tsd' auf dem tatsächlichen Haus. ein Bekannter, der das ganze Problem weiß, hat uns nun suggeriert, dass er mit 52000000 t (2 vH mehr als die Hälfte...100000 tt auf dem Haus) den Teil, der auf dem Haus aufliegt, teilweise ersetzen will.

Im Haus gibt es neben unserer familiären Ferienwohnung eine Ferienwohnung ihrer Familie, in der sie ein Leben lang ein Aufenthaltsrecht haben. Wir, meine damals Ehefrau und ich, nahmen Darlehen auf, um das Haus zu finanzieren. In einem kleinen Interview vereinbaren wir, dass ich im Haus bleiben und die Kredit- (zusammen mit ihren Eltern) und Zusatzkosten weiter tragen werde.

Im Gegenzug gibt sie ihre Unterstützung für meine Tocher auf. Jetzt stelle ich mir die berechtigte Frage: Welche Chancen habe ich, aus den Darlehensverträgen mit meiner Ex-Frau auszusteigen, bin ich eigentlich für die Hälfe der Darlehen zuständig und ist sie eigentlich die Alleininhaberin des Gebäudes, weil es auf ihrem Eigentum steht? Für meinen erwachsenen Sohne habe ich im Januar 2003 ein Darlehen von 40.000. - EUR erhalten, weil er in den letzten Jahren die alten durch neue Darlehen ersetzt hatte und daher riesige Zinsen zahlen musste......

"Zur Sicherung wird neben der Eintragung einer Grundschuld auf mein Haus die Übertragung der Rechte aus dem Baukreditvertrag Nr......." durchgeführt. Er war jedoch in mehreren Konsultationsgesprächen mit der Hausbank, die am Ende den Kredit gewährte - unter anderem kurz nach Unterzeichnung des Kredits "kannte" ich einen Differenzbetrag aus dem Kredit in der Größenordnung von 14.000 - zweckgebunden auf sein Laufen.

Jetzt will mein Mann ein Haus erwerben und einen Kredit aufmachen. Ich unterschreibe diesen Satz: "Auf der Grundlage von 1365 BGB erklÃ??re ich mich nachdrÃ??cklich mit den obengenannten RechtsgeschÃ?ften (Kreditaufnahme und Erfassung von Grundschulden), Ã?berhaupt, und zwar besonders mit der obengenannten Entliegung. Jetzt meine Frage: Kann ich dafür strafrechtlich verfolgt werden und kann sich die Hausbank an mich wenden, wenn mein Mann das Darlehen nicht mehr betreuen kann?

Der erste Darlehensnehmer, der einen Darlehensvertrag unterschrieb, war mein Junge, der der erste war, der das Darlehen nicht allein bekommen hätte. Infolgedessen übertrug die Kreditbank den Darlehensvertrag auf einen Inkassoservice. Dass die Darlehen zu übernehmen waren, war nicht drin. Nun haben wir von Freunden gehört, die ihr Haus veräußern wollen. Das Haus wäre exakt unser Haus und ein drittes Mal billiger als der Wohnraum.

Nun wollen wir vom Wohnungsbauvertrag zuruecktreten, um das andere Haus zu erstehen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum