Check24 Immobilienkredit

Immobilien-Darlehen Check24

Mathias sagt: 22. September 2018 um 12:56 Uhr Immobilien-Darlehen Umschuldung. Der Zinsrechner für Ihre Baufinanzierung; zudem zeigt die Erfahrung, dass Immobilienkredite in bestimmten Regionen mit einem überdurchschnittlichen Kreditausfallrisiko verbunden sind.

Wozu kann ein Immobilienkredit genutzt werden?

Immobiliendarlehen werden in der Praxis von Kreditinstituten für den Erwerb oder den Neubau einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses vergab. Normalerweise ist die Investitionsfinanzierung des Kaufs von gewerblichen Nutzhäusern oder Wohngebäuden über einen Immobilienkredit kein Thema - einige Kreditinstitute schliessen eine solche aber aus. Darüber hinaus kann das Immobiliendarlehen für die Modernisierung oder Erneuerung von Liegenschaften genutzt werden.

Konversionsmaßnahmen zur Verbesserung der Energie-Effizienz einer Liegenschaft können natürlich auch von einer Privatbank über ein klassisches Immobiliendarlehen mitfinanziert werden. Oft ist es jedoch viel billiger, von der staatlichen KfW einen Modernisierungsdarlehen für einen Teil oder die gesamte Finanzierung dieser Sanierungsmaßnahmen aufzubringen. Ob es sich um die Installation einer Fotovoltaik- oder Solarsystemanlage oder die altersgerechte Umnutzung der Liegenschaft handelt, die staatlichen Förderkredite bestechen in der Regel durch weitaus günstigere Bedingungen als herkömmliche Bankkredite.

Allerdings können die Angebote der KfW-Bank nicht bei der Werbebank selbst angefragt werden, sondern müssen bei Drittanbietern, d.h. Privatbanken oder Intermediären, angefragt werden. Für kommerziell genutztes Immobilienvermögen ist die Inanspruchnahme der billigsten KfW-Darlehen in der Regel nicht erwünscht. Der Konsument sollte bei der Ermittlung des Finanzierungsbedarfs immer daran denken, dass Immobilienkredite nicht zur Deckung aller mit dem Kauf von Grundstücken verbundenen Ausgaben ausreichen: Sie sind nicht in der Lage, die Finanzierungskosten zu decken:

Es ist daher ratsam, diese Ausgaben bei der Ermittlung des Finanzierungsbedarfs unmittelbar vom Eigenmittel des Konsumenten abzulegen. Abhängig vom Verkaufspreis der Liegenschaft ist für diese beiden Positionen ein nicht unbeträchtlicher Betrag ausstehend. Je nach Gebiet muss der zukünftige Inhaber für die Immobilienvermittlung durch einen Immobilienmakler durchschnittlich zwischen 5,95 und 7,14 Prozentpunkten des Verkaufspreises zahlen; der notarielle Begünstigte benötigt für die Eintragung der Forderung in das Kataster 1,5 Prozentpunkte des Verkaufspreises.

Abhängig vom Land, in dem sich die zu erwerbende Liegenschaft gerade steht, sind beim Erwerb zwischen 3,5 und 5,5 Prozentpunkten des Anschaffungspreises für die Grunderwerbssteuer ausstehend. Auch diese Position kann nicht durch das Immobiliendarlehen refinanziert werden. Im Übrigen: Die Fremdfinanzierung einer Liegenschaft im In- und Ausland über ein Bankdarlehen ist in der Regel kein Thema, wenn sich die geliehene Liegenschaft, d.h. die Darlehenssicherheit, in Deutschland befinden.

Allerdings nehmen die meisten Kreditinstitute keine Auslandsimmobilien als Sicherheiten für das Immobiliendarlehen an. Im Falle von Auslandsimmobilien ist die Schätzung und ggf. der erforderliche Immobilienverkauf für die Hausbank zu zeitaufwändig.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum