Welche Bank ist am besten

Die beste Bank für Sie

Welche ist die beste Offshore-Bank? Geld abheben in Thailand: Welche Bank ist die beste? Mit welcher Bank kann man am besten Geld verdienen? Wenn Sie Ihre Bankkarriere im Big Business beginnen wollen, gehen Sie zu den Großen: Unsere Auswahl der besten Android-Apps deutscher Banken und Sparkassen zeigt, welche Bank-Apps für Android-Nutzer am profitabelsten sind.

Rangliste: Welche schweizerische Bank bezahlt am besten und wo sind die Mitarbeitenden ihr Gegenwert?

Es ist also wieder Zeit für unser klassisches Ranglistenverfahren, welches die Züricher Bank am besten bezahlt und wo sind die (hochbezahlten) Mitarbeitenden wirklich ihr ganzes Gehalt ausgeben? Wie groß der Abstand zwischen UBS und Credit Suisse noch ist, zeigen die Analysen. UBS hat im ersten Semester rund CHF 349'000 für ihre fast 4800 Investment Banker ausgegeben.

Dies sind nicht nur rund CHF 124'000 mehr als im Bereich Investmentbanking & Kapitalmarkt der Credit Suisse, sondern auch der mit weitem Abstand beste Betrag in der Gesamtwertung. Dies ist jedoch auf einen sehr profanen Einfluss zurückzuführen: UBS meldet nur das Front-Office im Investmentbanking, während die Mid- und Backoffices an das Corporate Center auslagert werden.

Daher dürfte der tatsächliche Unterschied wesentlich kleiner sein. Die Credit Suisse verfügt seit der Restrukturierung durch Group CEO Tidjane Thiam über zwei Anlagekunden. M&A, DCM, ECM) bündelt, während Sales & Trading in Global Markets zusammengeführt wird.

Offensichtlich kann man im realen Investmentbanking mehr Geld einnehmen als im Wertschriftenhandel; die Personalkosten pro Person sind dort zweimal so hoch. Auch das Vorsteuerergebnis pro Person von UBS ist signifikant über dem der Credit Suisse. Dabei ist auch zu berücksichtigen, dass die Gewinnkennzahlen aufgrund der Integration des Mittleren und Backoffice der Credit Suisse optisch zu niedrig sind.

Nichtsdestotrotz hat die Credit Suisse in beiden Bereichen des Investmentbanking zu leiden, was sich an den relativ niedrigen Kosten-Ertrags-Relationen zeigt. UBS musste nicht für jeden Gewinnfranken 74 Cent auf den Markt bringen, was auch für das internationale Investmentbanking ein guter Betrag ist. Bei der Credit Suisse hingegen lag der Anteil zwischen 84 und 85 Rp.

Auch im Wealth-Management-Geschäft ist UBS mit fast CHF 161'000 wesentlich mehr im Einsatz als die Credit Suisse mit gut CHF 114'000. Aber im Gegensatz zur Credit Suisse beschÃ?ftigt UBS in den USA Tausende und Tausende von Menschen, wo die Löhne wesentlich besser ist als im Ã?brigen, wie die Ergebnisse der vergangenen Jahre zeigen, als UBS ihr US-GeschÃ?ft getrennt notierte.

Somit werden auch die Zahlungsunterschiede voraussichtlich kleiner sein. Auch die Mitarbeitenden von Wontobel schneiden mit Personalkosten pro Person von gut CHF 154'000 gut ab. Rein mathematisch gesehen war jeder Vermögensverwalter im ersten Semester für einen Gewinn vor Steuern von knapp CHF 82'000 bis knapp CHF 107'000 zuständig.

Im Gegensatz dazu musste die Credit Suisse nicht für jeden Einkommensfranken 67 Rp. zulegen. Mit über 218'000 Schweizerfranken nimmt die Firma wieder einmal eine Vorreiterrolle bei der Zahlungsabwicklung ein. Dagegen sind die Werte der Credit Suisse mit Bedacht zu interpretieren, da die Grossbank ihr Vermögensmanagement nicht separat aufführt.

Jeder von ihnen erwirtschaftete mit knapp CHF 228'000 im Durchschnitt mehr als doppelt so viel wie seine Kolleginnen und Kollegen bei UBS und Credit Suisse. Obwohl UBS und Credit Suisse ein globales Unternehmen sind, wird nach wie vor ein grosser Teil ihrer Gewinne in ihren Heimatmärkten erzielt. Jede UBS-Niederlassung erwirtschaftete einen Gewinn vor Steuern von über CHF 153'000.

In der Schweizerischen Universalbank waren es noch nahezu 92'000 Francs. Die Führungsrolle von UBS ist etwas überraschend, denn die Schweizerische Universalbank umfasst unter anderem Investmentbanking-Geschäfte mit entsprechender Gebühr. Andererseits ist der damit verbundene Aufwand zwischen CHF 77'000 und CHF 80'000 im Vergleich zu den anderen Divisionen signifikant niedriger.

Damit kommen UBS und Credit Suisse bei den Lohnkosten gerade im Hochschulland Schweiz besonders gut davon.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum