Fintech Start up

Inbetriebnahme von Fintech

Every month Swisscom/eforesight shows a very nice overview with the Swiss Fintech Startup Map Overview. set on the services of the Fintech Startup Annanow. Auf dieser Seite finden Sie eine Vielzahl von FinTech StartUps. gibt Startups die notwendige Finanzierung, um ihre Ideen auf den Weg zu bringen. Erleben Sie Erfahrung in einem kleinen Startup.

Informationen über das Erlebnis, ein FinTech-Startup zu starten - Pressesaal

Mit der Geld-App "Finanzguru" schlossen die beiden Twins Benjamin und Alexander Michel im Okt. 2018 den grössten Einzelvertrag in der Programmgeschichte und konnten den Entrepreneur Carsten Maschmeyer als Investoren gewinnen. Zwei Jahre zuvor beginnt jedoch die Erfolgsstory der "dwins". Mit einer ersten Ausgabe ihrer Finanz-Guru-App haben die Nachwuchsgründer damals den weltweit ausgeschriebenen Wettstreit "Deutsche Banking Hackathon API/Open" gewonnen.

Dies war der Auftakt für die Kooperation zwischen dem Start-up Unternehmen Dewins und der Dt. Benchmarking-Börse. Im Anschluss an den Wettkampf hat sich das Finanz-Guru-Team mit den Fachbereichen der Nationalbank und ihrer digitalen Fabrik vernetzt, um eine Lösungsstrategie für die Umsetzung der App zu entwickeln. Die Ergebnisse dieser Versuche waren so überzeugend, dass die DEZA beschloss, in die Start-up-Dwins zu investieren.

Benjamin Michel erzählt in seinem nachfolgenden Gastartikel über die Historie der Zwillinge und die Herausforderung der Neugründung eines FinTech-Startups. Wie ist die Entwicklung der Firma da? Bei der Entscheidung meines Bruders und mir, im Jahr 2015 ein Start-up zu starten, haben wir alle davon abgeraten: Solche innovativen FinTech-Dienstleistungen würden die Bundesbürger nicht trauen, und wenn wir ein Unternehmen aufbauen müßten, wäre es am besten im B2B-Bereich (Business-to-Business).

Ungeachtet oder gerade wegen der vielen Abschreckungsstimmen wollten wir in das Erlebnis des "Start-ups" eintauchen. Die Einführung im Monat März 2015 war für uns sehr spannend. Dabei hatten wir 20.000 Euro eingespart und die Vorstellung, einen Account Change Service als White Label-Lösung zu etablieren, die wir an große Kreditinstitute weiterverkaufen wollten. Tatsächlich ein stabiles Businessmodell - sofern man den Schritt über die (zu Recht) höheren Ansprüche einer Hausbank macht.

Angetrieben von Neugier und einer gehörigen Dosis Kreativität haben wir begonnen, unser Unternehmen über unser privates Netz zu errichten. Die Starts waren sehr viel versprechend. Innerhalb von drei Wochen haben wir den ersten funktionsfähigen Prototyp erstellt und mit einer kleinen Hausbank ein Pilotprojekt durchgeführt. Unterdessen waren wir bundesweit auf Achse und präsentierten unsere Lösungen vor allem den Großbanken und versuchten, die sehr schleppenden Unternehmen mit langjährigen Verkaufszyklen von uns so rasch und so gut wie möglich zu überzeug.

Das neue Zahlungsverkehrsgesetz hat uns einen weiteren Schub verschafft, indem es alle Kreditinstitute per Gesetz dazu verpflichtete, ihren Kundinnen und Kunden einen Kontowechsel dienst zu bieten. Einerseits war dies ein Unternehmen, das von der Commerzbank kräftig gefördert wurde und damit über einen sehr überzeugenden "Proof of Concept" verfügte. Andererseits gab es ein Start-up von Finleap, das mit Risikokapital in Millionenhöhe mitfinanziert wurde.

Eines ist auf dem Blatt klar: zwei Mitte zwanzig Jahre mit gerade noch genügend Eigenkapital, um eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu grÃ?nden, kein eigenes Mitarbeiterteam und nicht einmal in NÃ??he der GlaubwÃ?rdigkeit der Abbildung eines regulatorischen Bankprojektes gegen zwei soliden Gesellschaften, die sich dieser Aufgabe voraussichtlich stellen werden. Und wie haben es die "Dwins" dann gemacht? Immer wieder klopften wir an die Tür vieler Kreditinstitute und hinterließen auch in jedem Fall einen guten Eindruck. Dabei haben wir uns nicht nur an die Tür gesetzt, sondern auch einen guten Einfluss ausgeübt.

Denn unsere verschiedenen Übernahmeversuche bei Kreditinstituten waren geglückt. Obwohl anders als geplant, haben wir Ende 2015 unser erstes Consulting-Projekt abgeschlossen. Für den Bau einer Smart Banking App benötigte eine Hausbank Fachleute. Erstmals haben wir festgestellt, dass wir für Kreditinstitute sehr attraktiv sind und dass wir uns gut positionieren können.

So erhielten wir Anschlussaufträge, richteten eine Großdatenplattform ein und führten viele kleine Aufträge für Kreditinstitute durch. Beispielsweise haben wir unsere Klassifizierung von Kontobewegungen als Whitelabel-Lösung an Kreditinstitute veräußert, um zusätzliche laufende Einnahmen zu erwirtschaften. Wir haben nach einer sehr schweren Anfangsphase den Schritt über die Felswand gemacht und uns dabei viel Arbeit erkauft.

Wir haben uns im Okt. 2016 für den Deutsche Bank Hausmesse angemeldet und damit den Grundstock für den erfolgreichen Einsatz des Finanz-Gurus geschaffen. Wir sind mit der Firma Finanzguuru unserer Leidenschaft gefolgt und unterstützen mehr als 350.000 Kundinnen und -kunden dabei, ihre Gelder auf magische Weise zu managen. Von 2009-2013 absolvierte Benjamin Michel ein Doppelstudium an der Frankfurt School of Finance & Management  in Zusammenarbeit mit der Deutsche Post AG und absolvierte anschließend eine erfolgreiche Berufsausbildung zum Bankier (IHK).

Anschließend baute er bei der Postbank 2 Jahre lang das Geschäftsfeld Mobiles Bank- und Innovations-Management auf, bevor er 2015 zusammen mit seinem Doppelbruder das Unternehmen "dwins" aufnahm. Wie kann ich mehr über die Zwillinge und den Finanz-Guru erlernen?

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum