Welche Bank hat Niedrige Zinsen

Bei welcher Bank gibt es niedrige Zinssätze?

Die Zentralbank ist in einer Welt niedriger Zinsen gefangen, will die Vorstände großer Unternehmen. Ist darauf zu achten, dass Kredite vor allem in Niedrigzinsphasen so schnell wie möglich zurückgezahlt werden? Die allgemein niedrigen Zinsen haben nicht den größten Teil der gewünschten Effekte erzielt. Der öffentliche Sektor hat es seit Herbst viel einfacher gefunden, zu einer sozial-ökologischen Bank zu wechseln.

Tiefe Zinsen allein sind nicht für die Ertragsprobleme der Kreditinstitute verantwortlich.

Zahlreiche Kreditinstitute haben in jüngster Zeit ihre Kosten- und Ergebnisziele nicht erreicht. Ärgerlich sind die Notenbanken darüber, dass die tiefen Zinsen den Nettozinsertrag verschlingen. Die Studie basiert auf den Ergebnissen von 122 von der EZB überwachten Instituten in Europa. Es stimmt, dass die Zinserträge, die die europaeischen Kreditinstitute durch die Kreditvergabe erwirtschaften, in den letzten fünf Jahren um 17 Prozentpunkte sanken.

Andererseits müssen die Kreditinstitute weniger für die Neufinanzierung ihres Geschäfts ausgeben: Allerdings konnten die Kreditinstitute nicht flächendeckend gleichermassen profitieren. So hat sich beispielsweise in Deutschland der Trendwendepunkt in jüngster Zeit noch einmal deutlich verbessert. In den Jahren 2016 und 2017 sind die Zinserträge noch deutlicher gesunken als die Auszahlungen. Den ganzen Artikel "Niedrige Zinsen allein sind nicht für die Ertragsprobleme der Kreditinstitute verantwortlich" gelesen, veröffentlicht im Händelsblatt am 13. Februar 2018.

ECB: Niedrige Zinsen machen Spareinlagen auf dem Konto nutzlos

Mit dem Beschluss der Deutschen Nationalbank (EZB) vom dritten Dezembers ist deutlich geworden, dass die Zinsen noch viel längere Zeit auf ihrem niedrigsten Stand festgeschrieben werden. Unter der Leitung von Mario Draghi beschloss die EZB am vergangenen Donnerstag, weiterhin Gelder in das Finanzsystem aufzubringen. Darüber hinaus werden die Entgelte (Strafzinsen) für die Einlagen bei der EZB von 0,2 Prozentpunkten auf 0,3 Prozentpunkte erhöht:

Das Sparzinsniveau ist bereits so tief wie nie zuvor in der Historie. Laut Kalkulationen des Finanz-Portals biallo.de können die Anleger mit einem durchschnittlichen Tagesgeldsatz von 0,31 Prozentpunkten rechnen. Der Internetauftritt daily money comparison. netto kommt mit einer etwas anderen Kalkulationsmethode auf 0,41 vH. "Eines können Sparende tun: Sie können die Bedingungen regelmässig miteinander abgleichen und zu einem anderen Anbieter von Tagesgeld wechseln", sagt Peter Weißenberg von biallo.de.

Die Volkswagen Bank und die Audi Bank zum Beispiel stehen derzeit mit 1,25 Prozentpunkten an Tagesgeldern an der Spitze. "Die aktiven Investoren können sich das Vierfache der hohen Zinsen des Durchschnitts sichern", sagt Weißenberg. "Es wird oft gelesen, dass billiges Kapital die Aktienkurse in exzessive Höhe treibt. Nicht nur eine Millionen private Investoren in Deutschland haben sich in den letzten Jahren von der Börse abgekoppelt, auch viele Kreditinstitute haben ihr Engagement zurückgefahren.

Auf lange Sicht wird die Preisentwicklung jedoch von den Gewinnen der Gesellschaften und der Gefahrenprämie bestimmt", sagt Ulrich Stephan, Chief Investment Strategist der DG. Für 2016 erwartet er ein Ergebnispotenzial von sieben Prozentpunkten. Die Reaktionen der Börsen auf die Entscheidung der EZB am vergangenen Donnerstag gaben einen Ausblick auf die Risiken: Enttäuscht darüber, dass Draghis Versprechen nicht erfüllt waren, sank der Spitzenindex um knapp vier Prozentpunkte.

Da taucht aber noch einmal die Problematik auf: Wo soll das Kapital hin? Wenn die US-Währung nachgefragt wird, wird das Geldmittel aus dem Goldmetallmarkt abgezogen, was den Unze-Preis unterdrückt. Das Risiko im Finanzdienstleistungssystem wird durch die niedrige Zinspolitik der Zentralbanken nicht gemindert, und dann gibt es noch die Georadour. Diejenigen, die in diesem Jahr auf dem Höchststand kauften und in diesem Jahr auf dem Tiefststand verkauften, machten einen Rückgang von mehr als 14% aus.

Sie sind vor allem in der Niedrigzins-Phase beliebt, zumal ihr Einkauf kostengünstig refinanziert werden kann. Das heißt für den Bausparer, dass er wesentlich weniger aus seinem Lebensalter herauskommt, als bei der Vertragsunterzeichnung zugesagt. Mittlerweile vertreiben die Versicherungen nahezu ausschließlich Waren mit lockeren Zinszusagen, und der Garantiezins ist gar aufgehoben worden. Jeder, der in drei Jahren einen neuen Wagen oder eine neue Küchenausstattung erwerben will, täte gut daran, regelmässig etwas auszusetzen.

Jeder, der kein Sparkapital hat und im schlimmsten Falle einen Darlehensantrag stellen muss, bezahlt wesentlich weniger als in den Vorjahren, erhält das Geldbetrag aber keinesfalls von der Bank als Geschenk: Die Banken haben beileibe nicht die Sollzinsen so sehr reduziert wie die Kreditzinsen. Dabei sollte der Sparende auf jeden Falle sehr gut gesichert sein und das Darlehen schnell zurückzahlen.

Die Zinsen dürften dann angehoben worden sein und er wird auf eine sehr kostspielige Folgefinanzierung in der Folgezeit aus sein.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum