Sparda Bank Mastercard Platinum

Sparkasse Mastercard Platinum Mastercard Platinum

Die Sparda-Bank West MasterCard Platinum wird gestrichen. Meisterkarte Platin der Sparda-Bank Ostbayern. Auf dem Girokonto bei der Sparda-Bank in Essen ist es nicht mehr kostenlos.

SGB Teil 5

Wie die Sparda-Banken sind auch die Sparda-Banken als regionalspezifisch selbständige Gesellschaften angelegt, erstrecken sich aber über grössere Bereiche. Diese Bank wurde am Ende des neunzehnten Jahrhundert als Sparkasse für Eisenbahnbedienstete ins Leben gerufen, steht aber heute allen Interessenten zur Verfügung. Mein Erfahrungsschatz bezieht sich auf die Sparda-Bank Hessen. Die Produktpalette ist klar und umfasst ein Kontokorrent sowie die gewohnte Farbenpalette der Kreditkart.

Für den unbaren Zahlungsvorgang erhalten Sie zusammen mit dem Kontokorrent eine Maestro-Debitkarte ("BankCard"). Für jede der zwölf Sparda-Banken ist die BLZ oder IBAN/BIC unterschiedlich. Der Umzug und Wechsel in eine andere Sparda-Bank muss seine Lastschrift erneut aufstellen und die Kontoinformationen in den Geschäften umstellen. Die Karten sind Mastercard Charge Karten in drei Klassen (Standard, Power, Orange, Platin), die jeweils einen umfangreicheren Service beinhalten.

Mit der Standardkarte sind die Karten unscheinbar und bieten die gewohnten Zahlungsmöglichkeiten. Ausgehend von der Gold Card kommen einige der gängigen Reise- und Autovermietungsversicherungen hinzu. Darüber hinaus bieten wir mit dem Platinum-Angebot eine sehr umfassende Versicherung, Concierge-Service, Fahrzeugassistenz und einen Prioritätspass für den freien Zutritt zu den Flughafen-Lounges (Begleitpersonen bezahlen 24 ?). Darüber hinaus ist diese Card frei von allen (!) nutzungsabhängigen Kosten, auch für die Geldversorgung.

Sie verfügt über die gewohnten Dienstleistungen wie z. B. Ratschläge, Münzverwahrer und natürlich auch Bancomat. Darüber hinaus ist die Sparda-Bank Teil des Netzwerks "Cash Pool", das den freien Zugang zu 2.900 Maschinen im ganzen Land ermöglicht. Sie können auch gratis per BankCard an den Kiosken vieler Lebensmittelgeschäfte einkaufen. Die Bank befasst sich neben dem traditionellen Filialgeschäft auch mit dem Direct-Banking-Geschäft und offeriert Online- und Telefon-Support sowie eine Reihe von gängigen Formularen.

Sowohl das Kontokorrent als auch die dazugehörige Bankkarte sind in der Regel kostenfrei, nur für den Versandvorgang von SMS mit dem smsTAN-Verfahren entstehen Kosten in der Größenordnung von 12 ct ab der dritten SMS. Auch alle anderen Dienste wie Banküberweisungen oder Bankauszüge können kostenfrei in Anspruch genommen werden. Dabei entsprechen die Bedingungen für Kontokorrentkredite denen anderer Zweigstellen.

Je nach Version wird für die Bezahlung von Karten eine Jahresgebühr von 20 ? (Standard), 100 ? (Gold) und 195 ? (Platin) erhoben. Der Geldverkehr per BankCard ist an unseren eigenen Geldautomaten kostenfrei, innerhalb der EU gibt es 2,50 bis 1% und außerhalb der EU 5,00 bis 1% Aufschläge. Wenn Sie eine Karte benutzen, müssen Sie 2,50 bis 1% bezahlen, im restlichen Europa 2,50 bis 2%.

Das bedeutet, dass die Kosten innerhalb vernünftiger Grenzen sind, aber sie sind wichtig, wenn Sie viel reisen und auszahlen. Die bargeldlose Zahlung ins europäische Ausland per BankCard ist mit 0,77 über 1% bis 3,90 Euro im Vergleich dazu relativ preiswert. Highlight ist jedoch, dass die Mastercard Platinum keine Bargebühren für die Lieferung und Zahlung im In- und Auslande leistet.

Dazu gehören auch die vom Automatenbetreiber erhobenen Honorare, die sich oft an gut frequentierten Orten befinden. In der Regel erscheinen diese Honorare nicht auf der Rechnung oder werden rückwirkend durch Vorlage des Maschinenbelegs ausbezahlt. In der Praxis heißt das, dass Sie an jedem Gerät gratis Bargeld beziehen können. Dies ist bereits ein großer Komfortgewinn zu Hause und bringt im Auslandsgeschäft eine Menge Einsparungen.

Die schwarze Mastercard Platinum zieht jedoch bereits viel Aufmerksamkeit auf sich, gerade weil sie sich durch ihre Einfachheit von den meisten anderen "Prestige"-Karten unterscheidet. Die Sparda-Bank verwende ich im Grunde wie eine direkte Bank, daher kann ich Ihnen keine Informationen über die Dienstleistungen von Filialen erteilen. Sie sieht kohärent, ehrlich aus und hat genügend Möglichkeiten für unterschiedliche Bedürfnisse.

Die vielen Konten- und Honorarmodelle der Sparkasse, der Deutschen Bank und einiger anderer Sparda-Banken erscheinen im Gegensatz dazu skurril. Meiner Meinung nach sind die von Mastercard Platinum angebotenen Dienstleistungen einmalig und zeichnen sich aus. Diese sind mit denen eines American Express Platinum zu vergleichen, für das jedoch wesentlich teurere Honorare erhoben werden.

Die Bank hat meiner Ansicht nach ein sehr gutes Leistungsangebot gemacht, insbesondere mit Dienstleistungen wie Gebührenrückerstattung, Beseitigung anwendungsabhängiger Honorare und Live-Zugriff über Finnland auf alle Kreditkarten und Accounts. Der Briefverkehr und die Botschaften durch Online-Banking bleiben in vernünftigen Grenzen und haben meine Aufmerksamkeit nicht nachteilig geweckt. Darüber hinaus ist die kontaktlose Zahlung (Paypass) nicht möglich, was angeblich auf Sicherheitslücken seitens der Bank zurückzuführen ist.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum