Ing Diba Internet Banking

In Diba Internet Banking

sowie die Internet Banking PIN. schriftlich, als Kombination aus Zugangsnummer und PIN. Internet Banking + Brokerage ING-DiBa https://banking.ing-diba.de/app/ueberweisung_sepa? Vor diesem Hintergrund setzt ING-DiBa vor allem auf Einfachheit.

Vorgehensweisen von ausgewählten Kreditinstituten

Die TAN-Prozeduren (TAN = Transaktionsnummern) schützen Ihre Transfers beim Online-Banking. Weniger gesichert sind die papierbasierten iTAN-Prozeduren als die jüngeren Prozeduren, die mit dem Handy die TAN übertragen oder einen besonderen TAN-Generator zur Generierung der TAN. Für ausgesuchte Kreditinstitute wird in der Übersichtsdarstellung dargestellt, welche Prozesse sie aktuell bereitstellen. In unserem TAN-Film können Sie sich ansehen, wie TANs arbeiten und welche der verwendeten Tarnverfahren gesichert sind.

Dazu werden verschiedene Methoden eingesetzt: Die bestehende iTAN-Prozedur nutzt papierbasierte Verzeichnisse mit TANs und Kennzahlen, die die Hausbank an den Endkunden sendet. Aufgrund verschiedener Sicherheitsdefizite werden sie an vielen Stellen durch moderne und sicherere Vorgehensweisen ersetzt. Moderne Methoden nutzen dabei die technischen Mittel (Handy, TAN-Generator) und verbinden eine bestimmte TAN mit dem entsprechenden Konto.

Welche Tankprozeduren von der entsprechenden Hausbank zur Verfügung gestellt werden, ist in der Übersichtsdarstellung ersichtlich. Je nach Institut variieren die konkreten Ausprägungen. Unter welchem Namen die Hausbank das Prozedere vorschlägt, steht in der Kalkulationstabelle. Herkunft der hier erhobenen Daten sind die entsprechenden Online-Präsenzen (Websites) der entsprechenden Kreditinstitute oder Bankgesellschaften zum Suchzeitpunkt (Oktober/November 2011).

Unser Dank gilt auch den Befragten des Bundesverbandes der Deutsche Volkssparkassen und Sparkassen sowie des Deutscher Sparkassen- und Giroverbandes für ihre umfassenden Informationen über ihre Vorgehensweise. Volks-, Raiffeisen- und PSD-Banken verfügen alle über das so genannte "mobileTAN"-Verfahren (TAN per SMS an das Handy) und das "smartTAN plus"-Verfahren (TAN-Generator mit Bankkartenschacht und optischem Eingang).

Ende 2011 wurde das papierbasierte iTAN-Verfahren beendet. In den Sparda-Banken werden zurzeit nur das papierbasierte iTAN-Verfahren und das "mobileTAN-Verfahren" per Handy angeboten. Unter dem Namen "chipTAN" wird von allen Banken das TAN-Generatorverfahren mit Bankkartensteckplatz und optischer Auftragsdateneingabe angeboten. In den meisten Fällen gibt es auch "smsTAN", das TAN-Verfahren mit einem Handy.

Die papierbasierte iTAN-Prozedur wurde Ende Juli 2012 beendet. Unter den acht öffentlich-rechtlichen Länderbanken bietet nur die Baden-Württembergische Länderbank als Baden-Württembergische Länderbank (BW-Bank) und NORD/LB Gleichlaufkonten für private Kunden an. In einigen Ländern werden private Girogeschäfte über eine Sparbank oder eine Hausbank angeboten (siehe dort). Unter den befragten Privatkundenbanken hat nur die Post bereits die iTAN-Listen durch neue Vorgehensweisen aufgesetzt.

Bei den anderen Kreditinstituten wird noch weitgehend das papierbasierte Apple iPhone eingesetzt. Doch auch das mobile Bezahlverfahren TAN findet hier seinen Weg. Die Commerzbank stellt seit Beginn des Jahres 2013 den Prozess "PhotoTAN" als neuen Prozess zur Verfügung. Wahrscheinlich gibt es deshalb auch so genannte Tarnverfahren wie den "Bankey" (Volkswagenbank) oder die "TAN-Box" (Desert Red Direct), die sonst nirgendwo zu finden sind.

Seit Ende 2012 stellt die 1822direkt-Bank als neuartiges Vorgehen das Prozedere QR-TAN zur Verfügung.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum