Fehlerhafte Widerrufsbelehrung Dsl Bank 2008

Falsche Widerrufsbelehrung Dsl Bank 2008

23.06.2014 - Die Widerrufsbelehrung Nr. 2 vom 07.

11.2008 ist insoweit mangelhaft, als sie den Beginn der Widerrufsfrist mit dem Eingang des Angebots des Kreditgebers beim Kunden beginnen lässt. Nach der damaligen Rechtslage begann die Widerrufsfrist erst mit dem Abschluss des Vertrages, d.h. wenn beide Parteien den Kreditvertrag unterzeichnet hatten. Kündigung eines Kreditvertrages aus dem Jahr 2008 Dies ist ein KfW-Darlehen der DSL Bank in Form eines sogenannten "Reverse Loans", bei dem die Bank entsprechende Zinserträge verliert. Mit Urteil vom 4. März 2016 - 3 O 367/15 - hält Liquikon die Widerrufsbelehrung in einem KfW-Darlehensvertrag vom 3. und 5. April 2008 über 50.000,00 EUR für falsch und bestätigt einen Rückzahlungsanspruch in Höhe der gezahlten Vorfälligkeitsentschädigung. Aktualisierung: 31. Juli 2018: Jeder Verbraucher muss bei der Kreditaufnahme von seiner Bank oder Sparkasse über sein Widerrufsrecht informiert werden.

Falsche Widerrufsbelehrung der Deutschen Geschlechts-Hypothekenbank AG gibt dem Kreditnehmer ein "unbefristetes" Recht auf Widerruf.

Mit Werdermann von Reüden erzwingt und spart "Revocation Joker" jetzt große Summen. Offensichtlich hat die DB-Hypothekenbank AG ihre Kreditnehmer in Darlehensverträgen seit Jahren fälschlicherweise über ihr Kündigungsrecht informiert. Damit können die Mandanten der Deutschen Geschlechter-Hypothekenbank AG, deren Verträge falsche Widerrufsbelehrung enthalten, den Kreditvertrag noch heute aufkündigen.

In der aktuellen Gesetzeslage wird der Konsument dadurch bevorzugt, dass die Rücktrittsfrist für Kreditverträge, bei denen die Rücktrittsanweisungen falsch sind, nicht gilt. Für Kundinnen und Kundschaft der Deutschen Geschlechter-Hypothekenbank AG könnte dieses "unbefristete" Rücktrittsrecht daher in Anspruch genommen werden. Durch das Recht, noch heute bestehende Kreditverträge kündigen zu können, ergibt sich für die Darlehensnehmer der Deutschen Geschlechter-Hypothekenbank AG die Chance auf eine massive Geldsparung durch Schuldenumschichtung.

Der Grundsatz ist einfach: Im Falle eines Widerrufs haben die Institute keinen Anrecht auf eine Entschädigungszahlung des Kreditnehmers, die so genannte Frühpension. Damit können sich die Kreditnehmer der Deutschen Geschlechter-Hypothekenbank AG ohne vorzeitige Rückzahlung vom alten Kredit abkoppeln und einen neuen Kredit zu deutlich günstigeren Bedingungen abschließen. Grundlage dafür ist das "unbefristete" Rücktrittsrecht, das den Kundinnen und Kundschaft der Deutschen Geschlechter-Hypothekenbank AG durch eine falsche Widerrufsbelehrung eingeräumt wird.

Die Widerrufsbelehrung der Deutschen Geschlechts-Hypothekenbank AG ist unrichtig, da sie gegen das gesetzlich vorgeschriebene Erfordernis der Klarheit nach 355 Abs. 2 S. 1 BGB (alte Fassung) verstößt, wonach der Darlehensnehmer unmissverständlich und umfassend informiert sein muss. Allerdings hat die DT-Hypothekenbank AG den Wortlaut so ungenau formuliert, dass z. B. der Auftraggeber den exakten Start der Widerspruchsfrist nicht nachvollziehen konnte.

Somit war es in den angewandten Widerrufsbelehrung kaum plausibel, von welchen Einflussfaktoren der Beginn der Widerspruchsfrist abhängig ist, nur wurde darauf hingewiesen, dass er "frühestens" mit Eingang der Widerrufsbelehrung erfolgte. Die Tatsache, dass dies zu unpräzise ist und wesentliche Einzelheiten des Widerrufs für den Konsumenten nicht ersichtlich sind, wurde bereits 2012 durch den BGH entschieden (Az. III ZR 83/11).

Aber das ist noch nicht alles: Die DB-Hypothekenbank AG verwebt in die Widerrufsbelehrung Ergänzungen, die weder notwendig noch abschließend, sondern für den Kreditnehmer eher amüsant waren. Dieser Verstoß gegen die gesetzlichen Anforderungen an die Klarheit begründet auch die Unrichtigkeit der Widerrufsbelehrung der Deutschen Geschlechts-Hypothekenbank AG. Finanzinstitute, die ebenfalls falsche Widerrufsanweisungen verwendet haben:

Das Tor zu einer vorteilhaften Umverteilung der Schulden durch den so genannten Widerrufsjoker wird bald versperrt sein. Vor kurzem hat die Regierung einen Gesetzentwurf vorgelegt, der den Wegfall des "unbefristeten" Widerspruchsrechts vorsieht und bei dessen Wirksamwerden auch bei Verträgen mit falschen Widerrufsanweisungen eine gesetzlich vorgeschriebene, unbedingte Widerspruchsfrist einführen wird. Rasches Agieren zur Durchsetzung des "ewigen" Widerrufsrechtes ist nun ratsam, um die Möglichkeiten einer vorteilhaften Schuldenumschichtung durch rechtzeitigen Rückzug alter Kredite zu nützen.

Der Grundsatz des "unbefristeten" Rücktrittsrechts mag auch für juristische Personen offensichtlich sein, aber seine Umsetzung setzt präzises Fachwissen, ein gutes Augenmaß und viel Sachverstand voraus. Du weißt, ob deine Widerrufsbelehrung falsch ist. Im Falle eines Widerrufs teilen wir Ihnen Ihr Einsparpotenzial mit. Weiter zum Themenbereich "Widerruf von Altkrediten an Banken":

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum