Dkb Kontowechselservice Erfahrung

Erfahrung mit dem Dkb Account Change Service

Account Change Service mit FinReach, wie funktioniert das? Es gibt einen kostenlosen Kontowechsel-Service für den Umzug. In der Deutschen Post AG wird der Kontowechseldienst genutzt.

Damit können Deutsche Bank-Kunden in Spanien ihr Bankkonto in weniger als zehn Min. bewegen - im Internet und voll digital. Dazu Andreas Kramer, Head of Digital Platform and Agenda bei der Deutsche Bank: "Für unsere Kundinnen und Servicekunden bringt der neue Dienst einen hohen Zusatznutzen, denn erstmals können wir in Spanien einen elektronischen Accountwechsel durchführen und damit viel leichter Neukunden für unsere Hausbank gewinnen.

"In Spanien ist FinReach der alleinige Dienstleister für einen Account Change Dienst. Seit der Gründung von FindReach vor zwei Jahren konnten bereits mehrere tausend Bankenkunden ihre Girokonten mit dem volldigitalen Dienst des in Berlin ansässigen IT-Dienstleisters verschieben. "Mit unserem Leistungsangebot reagieren wir auf die wachsende Bedeutung der IT-Services für das Digital Banking in den osteuropäischen Ländern. In Deutschland werden zurzeit rund 2,5 Mio. Konten pro Jahr bewegt, und dieser Tendenz ist im spanischsprachigen Raum durch die stark zunehmende Internationalisierung und die zunehmende Verbraucherorientierung noch stärker", sagt Sascha Dewald.

Der Kontowechseldienst von FIN-Reach wird bereits von über 150 Kreditinstituten in Deutschland in Anspruch genommen, darunter von der Deutschen und der Consors Benchmark, der DKB sowie zahlreichen Spar- und Volksbanken. Dabei handelt es sich um eine Vielzahl von Kreditinstituten. Im Inland hat sich FeinReach bereits als Marktleader für Kontoabzüge etabliert und kooperiert mit der österreichischen Bankengruppe Österreichs, die mehr als 434 Kreditinstitute und 1,7 Millionen Kundinnen umfasst.

Mit dem Kontowechsel-Service von FinReach können Bankkunden ihr Bankkonto in weniger als zehn Jahren von einer Hausbank zur anderen verschieben - völlig ohne Papier, einschließlich aller Einzüge, Daueraufträge inbegriffen. Durch Anklicken des Buttons Auswahl des Zahlungspartners des bisherigen Kontos wird ausgewählt, welche der beiden Partner über die neue Kontoverbindung benachrichtigt werden sollen. Damit können sie auch ihr bisheriges Kundenkonto ausgleichen.

Die bisher mehrtägige Arbeit kann nun innerhalb weniger Sekunden abgeschlossen werden und spart dem Verbraucher einen zeitaufwändigen Filialbesuch. Als Software-as-a-Service (SaaS)-Anbieter für Kreditinstitute bietet FIN-Reach maßgeschneiderte Softwarelösungen zur Steigerung der Kundenzufriedenheit und -bindung. In Deutschland, Österreich und Spanien ist das Unternehmen heute marktführend. An der Spitze von FeinReach stehen die Geschäftsführer Sascha Dewald und Csaba Tamas.

Kontokorrent:

Wenn sich die Kontoänderung rechnet.

In letzter Zeit haben in den Medien die meisten Kreditinstitute mit steigenden Gebühren auftraten. Aber es gibt immer noch viele Institutionen, bei denen das Benutzerkonto kostenfrei ist. Manche Kunden können auch einen komfortablen Austauschservice nutzen. Regelmässig ärgern sie sich, wenn die Bank die Gebühren für die Kontoführung wieder belastet - in dem Wissen, dass das Kontokorrent auch an anderer Stelle kostenfrei zur Verfügung steht.

Für den Auftraggeber, den Stromversorger, den Verein und alle anderen, die die Angaben benötigen, um die neuen Kontodaten übermitteln zu müssen, scheint die Messlatte zu hoch. Die FMH Finanzagentur Max Herbst rät: "Spätestens wenn eine Hausbank die Kontokorrentgebühren erhebt, sollten die Kundinnen und -kundinnen über einen Tausch nachgedacht haben - denn das ist viel leichter geworden als man glaubt.

"So untersuchte der US-Hersteller zum Beispiel, welche Kreditinstitute nicht nur ein kostenfreies oder sehr preiswertes Bankkonto, sondern auch den dazugehörigen Umtauschservice bereitstellen. Darüber hinaus beinhaltet die Datenbasis Gebühren für die Kontoführung, Gebühren für Zahlungen mit Krediten sowie Zinsen für Kontokorrentkredite und Guthaben und gibt Aufschluss darüber, wo Einsparungen erzielt werden können. Mittlerweile kooperieren einige Kreditinstitute mit einer finnischen Bank für den Umtauschservice.

Zu den drei Unternehmen, die in diesem Bereich beruflich tätig sind, gehören die Unternehmen Final, FatReach und die Arvato-Tochter Kontowechsel24: "Die Differenzen im Austauschservice sind erheblich. Die Kontoumstellung bei einigen Kreditinstituten erfolgt zwar vollautomatisch, bei anderen Kreditinstituten müssen die Kunden noch selbst an die betreffenden Institutionen schreiben", sagt FMH-Experte Max Herbst. Für Kreditinstitute, die noch keine komfortable Möglichkeit zum Wechsel der Konten angeboten haben, besteht jedoch Aufholbedarf.

In diesem Fall ist die norwegische Bank eines der Finanzinstitute, bei denen die Kundschaft ein kostenfreies Konto korrent erhält, aber den Antrag auf die Kontoänderung in schriftlicher Form stellen muss. Wir sind bereits dabei, mit einem Kooperationspartner an einem korrespondierenden Online-Service zu arbeiten", erklärt eine Sprecherin. Dies rechtfertigen die Finanzinstitute damit, dass sie keine zweiten oder dritten Konten von Kundinnen und Verbrauchern unentgeltlich verwalten wollen.

Vielmehr soll sichergestellt werden, dass das Depot als Aktivkonto für den Zahlungsvorgang verwendet wird. Auf der Kostenseite hat die Palästinensische Autonomiebehörde die Nase vorn. Dabei wird den Kundinnen und Kunden anstelle einer Kontoführungsgebühr gar ein Bonussystem aufgeladen. Allerdings schneiden die Banken beim Wechsel-Service nicht ganz so gut ab wie die bereits erwähnten Online-Banken.

Auch für den Verbraucher wird es ärgerlich sein, wenn die Hausbank die Kosten nach der Kontoänderung anhebt. So hat die Postbank bisher z. B. ein kostenfreies Konto mit einem Gehalt von mind. 1.000 EUR angeboten. Für bisher unentgeltliche Dienstleistungen steht die Hausbank kurz davor, eine Vergütung zu erheben. Die naheliegende Sache zu tun wäre, eine Kontoverbindung hinzuzufügen.

Dabei bezieht sie sich auf die von der Europäischen Nationalbank von den Kreditinstituten geforderten Bußgelder - und darauf, dass sie deshalb keine freien Kontokorrentkonten mehr zur Kostendeckung bereitstellen kann. Entsprechend befasst sich die Postbank auch mit Preisdienstleistungen und Offerten, die für unsere Kundinnen und Servicekunden aktuell kostenfrei sind", erläuterte ein Sprecher des Unternehmens.

"â??Die Kreditinstitute sollten sich nicht so sehr beschweren, dass sich Kontokorrentkonten fÃ?r sie nicht mehr auszahlen. Stimmt nicht - wenn so viele Institutionen noch einen Bonuss ohne Kontoführungsgebühr anbieten, damit der Kunde zu ihm kommen kann", sagt er jedoch. Für Kreditinstitute sind Kontokorrentkonten in Wirklichkeit die Voraussetzung für weitere Geschäfte - wie z.B. den Abschluß von Versicherungspolicen oder die Selbstfinanzierung.

Daher sollten Sie sich vor einem Wechsel Ihres Girokontos umhören. "â??Ich erwarte nicht, dass direkte Banken wie DKB, ING DiBa oder Comdirect KontogebÃ?hren einfÃ?hrenâ??, sagt Herbst. Der Kunde, der zu ihm kam, weil das mit dem Änderungsdienst so reibungslos klappt, wäre bald wieder weg.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum